Digitaler Minimalismus – So hörst du auf Instagram Junkie zu sein

Schau dir das Video zu diesem Artikel auf unserem YouTube Channel an und schreibe uns deine Meinung dazu in die Kommentare.

Du liegst im Bett, kannst nicht schlafen und erwischt dich selbst Nacht für Nacht dabei wie du unnötig durch Bilder wischt, die dich gar nicht interessieren. 

Bist du einer der 80% der Menschen, die direkt nach dem Aufstehen zum Handy greifen? Dann geht es dir genau wie uns.

Wir haben ein Video über dein Smartphone im allgemeinen und wie du es bewusster nutzt und nicht anders herum. In diesem Beitrag geht es spezifisch um die App Instagram, viele dieser Einfälle können auch problemlos auf andere Social Media Apps übertragen werden.

Wie oft benutzt du die App täglich? Schreib es in die Kommentare.


Tracke deine Nutzungszeit

Werde dir bewusst wieviel Zeit du bei Instagram bist. Du musst nicht komplett auf Instagram verzichten, aber vielleicht reichen ja auch täglich 15 Minuten anstatt 30? Versuche deine Zeit zu reduzieren und höre auf dich sinnlos durchzuklicken. Wenn du genau darüber nachdenkst wirst du merken, dass es so viele schönere Dinge gibt als auf dein Handy zu starren! 

Räume Regelmäßig die Leute auf denen du Folgst

Egal ob es um deine Wohnung, dein Handy oder Instagram geht: Aufräumen befreit und erlöst dich von „Altlasten“. Vielleicht sind manche Leute gar nicht mehr so interessant oder du stellst fest, dass sie dir gar nicht mehr gut tun. Miste aus und entfolge Seiten die keine Wert für dich haben. Behalte die Seiten die dich interessieren, inspirieren und glücklich machen. Lösche dafür diejenigen die du eh kaum anschaust oder sogar unglücklich/neidisch machen. 

Schalte Mitteilungen für die App Instagram aus

Jede Mitteilung die auf deinem Handy aufblinkt gibt dir ein gutes Gefühl. Endorphine werden ausgestoßen. Du wirst bei jedem Like, Follower oder Kommentar abgelenkt. Mitteilungen sind tückisch da sie sehr unwichtig sind. Mehr zu Mitteilungen abstellen findest du in unserem „simplify dein Smartphone“ Beitrag. 

Setze feste Zeiten für die Nutzung von Instagram

Morgens gleich nach dem Aufstehen oder Abends direkt vorm Schlafengehen sind sicherlich keine guten Zeiten um dich mit Instagram zu beschäftigen. Wenn du nicht komplett verzichten kannst, dann lege dir feste Zeiten um durch deinen Feed zu scrollen. Bring dich einmal auf den neuesten Stand, schreib ein paar Kommentare und leg dein Handy dann wieder beiseite. Was kann innerhalb weniger Stunden schon passieren, dass du immer wieder in die App schauen musst?

Lösche die App für eine Woche

Instagram komplett zu löschen klingt erst einmal radikal. Aber wenn du darüber nachdenkst, merkst du wie lächerlich es eigentlich ist. Gehe den Schritt und lösche die App einfach mal und wenn es nur für ein paar Tage ist. Schnell wirst du merken, dass es auch ohne geht. Sehr gut sogar. Das reale Leben hat viel zu bieten, also verstecke dich nicht in der digitalen Welt und genieße einfach das hier und jetzt. So eine kleine Auszeit wird nur positives mit sich bringen und dir zeigen, dass du auch ohne Instagram ziemlich gut klar kommst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.