MacBook immer am Strom lassen? (So lädst du richtig auf)

Danke für das tolle Feedback zum letzten Video “Zuklappen oder Ausschalten”.
Eine Frage die immer wieder von euch kam war zum Thema Akku und darauf gehe ich heute ein.

// Hier gehts zu dem YouTube Video zu diesem Thema


Was passiert mit meinem Akku, wenn ich meinen Mac immer am Strom lasse?

Grundsätzlich ist es am effektivsten für einen Akku die Ladung zwischen 20% – 80% zu nutzen und zu halten. In der Realität jedoch läßt sich das nicht so einfach umsetzen.

Du hast die Möglichkeit bei deinem MacBook das “optimierte Laden” in den Batterieeinstellungen einzuschalten. Diese hilfreiche Option unterstützt dich, indem Sie die Ladung des Akkus an dein Verhalten anpasst.

Meine Herangehensweise

Wir selbst machen das bei unserem MacBook so, dass wir es so gut wie immer am Netz haben. Das Gerät steht die meiste Zeit auf dem Schreibtisch und ist somit auch immer angeschlossen. Ein Akku der seit mehr als 9 Jahren immer noch mehr als 3 Stunden hält ist wirklich Wahnsinn.

Einfacher ausgedrückt:
In Zeiten von Lithium-Ionen-Akkus heißt es einfach nutzen wie man will und fertig!

Das offizielle Statement von Apple zum Thema Akkus am MacBook:

Apple empfiehlt, Notebooks nicht ständig mit Netzstrom zu betreiben. Damit der Lithium-Ionen-Akku möglichst lange eine sehr gute Leistung erbringt, müssen sich die Elektronen in der Batterie hin und wieder bewegen. Bei permanentem Netzbetrieb tun sie das nicht. Du solltest den Akku mindestens einmal pro Monat vollständig aufladen und vollständig entladen.

Der richtige Umgang mit Akkus ist ein wichtiger Aspekt wenn es um die Langlebigkeit des MacBooks, doch letzten Endes denke ich:

Das MacBook arbeitet für mich und nicht andersherum.


In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein tolles Auf- und Entladen.

Kommentar verfassen